Volume 12 Part 1 Article 51: Die Regelung Der Substrattemperatdren Wshrend Der Phase Ii Beim Kistensystem Jjber Das Raumklima Und Die Ümloftgeschwindigkeit

Volume 12 Part 1 Article 51
Year 1989
Title: Die Regelung Der Substrattemperatdren Wshrend Der Phase Ii Beim Kistensystem Jjber Das Raumklima Und Die Ümloftgeschwindigkeit
Author: W. Hullen und K. Grabbe

Abstract:

In der Praxis des Pilzanbaus wird der KompostierungsprozeΒ wahrend der Phase II mit Dampf zum Heizen und mit Frischluft zum Kiihlen gesteuert. Der Stoffumsatz der Mikroflora hangt von der Verfiigbarkeit der Nahrstoffe und des Sauerstoffs ab. Bei der Behandlung des Kompostes in der Masse ist die Zusammensetzung der Gasphase im Substrat und im Raum gleich. Dasselbe gilt fur die Temperatur und die Feuchtigkeit. Beim Kistensystem findet der Gasaustausch nur an der Oberflache des Kompostes statt. Die Wirksamkeit dieses Prozesses hangt von der Gestaltung des Raumklimas ab.

Bei der Flüssigfermentation laBt sich die Effizienz des mikrobiellen Stoffumsatzes entweder durch das Substratangebot oder durch den Sauerstoffeintrag beeinflussen. Bei festen Substraten, die leicht- und schwerverwertbare organische Substanz enthalten, besteht nur die Möglichkeit, über die Gaszusammensetzung Veranderungen im ProzeSverlauf zu bewirken. Für derartige Manipulationen besitzt die Massenpasteurisation den Vorzug der unmittelbaren Milieuvorgabe über die Luft, die den Kompost konditioniert durchströmt, wahrend die Kompostpackung in der Kiste nur über die Konvektion am Raumklima teilnimmt.
Im vorliegenden Beitrag soil ein neues Konzept für die Fermentation des Kompostes in der Kiste vorgestellt werden.

Please login to download the PDF for this proceeding.