Volume 10 Part 2 Article 39: Industrieller Pleurotus Anbau

Volume 10 Part 2 Article 39
Year 1979
Title: Industrieller Pleurotus Anbau
Author: I. Heltay

Abstract:

In der ersten Hiilfte der 50-er Jahre hat der Verfasser gemeinsam mit G. Bohus (Orszc1gos Termeszettudomanyi Museum Novenymra) mit systematischen Versuchen, verschiedene wildwachsende Pilzarten in Kultur zu nehmen, angefangen.

An diesen Arbeiten nahmen auch I. Koronczy-Wonnesch und A. UzonyiLatk6cky teil. (Gombatermelesi Va1lalat, Kiserleti laboratorium, Budapest.)
Ausser verschiedenen wildwachsenden Agaricus bisporus, Lange Formen, (f. sublevis, f. imbricata, f. pseudosilvatica, etc.) waren noch mehrere andere Pilzarten wie Boletus edulis Bull. ex Fr., Macrolepiota procera (Scop. ex Fr.) Sing., Chantharellus cibarius Fr., Morchella esculenta Pers., Pleurotus Eryngii, etc. in Laborversuchen.

Bedauerlicherweise musste man nach einigen Jahren diese Tiitigkeit einstellen und die vorhandenen Mittel wurden n~r fur Champignonanbauforschung verwendet. Ais Teilerfolg dieser vorangegangenen Arbeiten wurden die mit P.c. bezeichneten Agaricus bisporus Kultursorten der ungarischen Champignon Industrie zur Verfugung gestellt. Die Sorten P.c. 1, P.c. 3, P.c. 4, P.c.-6, 20, etc. haben sich in der Praxis mehrere Jahre lang gut bewiihrt. Von den anderen Pilzarten konnte man nur Pleurotus Eryngii zu einer kontrollierbaren und befriedigenden Fruchtkorperbildung bringen, wenn man autoklaviertes und steril durchwachsenes Wiesenheusubstrat verwendete. (Der Terminus technicus “Sterilverfahren» wurde damals noch nicht benutzt).

Please login to download the PDF for this proceeding.